Zu meiner Person …

Nach nunmehr über zwei Jahrzehnten praktischer Erfahrung im Kundendialog profitieren Sie heute von einem hohen Maß an systematischer konzeptioneller Arbeit und meinem Praxiswissen. Meine Kunden schätzen mich heute als Expertin für den service- und verkaufsorientierten Kundendialog, von A wie Adressqualifikation bis zu Z wie Zusatzverkäufen…. Stationen in aller Kürze …

  • Master of Organizational Management / Arbeitswissenschaften
  • Staatlich examinierte Pädagogin
  • Referentin (Universität Dortmund, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen, Industrie- und Handelskammer)
  • Leiterin der Akademie eines Einzelhandels-Filialisten
  • Human Resources Development Manager EMEA (Europe – Middle East – Africa)
  • Leiterin Qualitätssicherung, Personal und Training
  • Mitbegründerin des Arbeitskreises Personalentwicklung
  • ehem. Wirtschaftsjuniorin (tja, wir werden älter)
  • ehem. Mitglied der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement
  • Zertifizierte Anwenderin der IPM-Systematik

... und wie alles begann …

… eigentlich hatte ich ja 1986 eine Ausbildungsstelle bei der Polizei, die Reiterstaffel hatte mich fasziniert. Und dann habe ich doch Lehramt studiert (Sport- und Rechtswissenschaften). Passt ja irgendwie auch zusammen, nicht nur von den Themen her, sondern auch von der Idee der Arbeit mit Menschen.

Meistens kommt es anders als man denkt: Am Tag nach dem Ende des Referendariats fing ich in der Wirtschaft an – als Leiterin der Abteilung Qualitätssicherung einer Direktmarketing-Agentur, Schwerpunkt vertriebliche Telekommunikation. Das war 1995. Durch eigene Erfahrungen in Kundengesprächen und die vielen Gesprächs-Analysen habe ich dort die professionelle Gesprächsführung verinnerlicht und darüber hinaus Qualitätssicherung als Standardprozess implementiert. In den internen Trainings kam mir meine Lehrbefähigung zugute.

In meiner hinzukommenden Position als Leiterin der Personalabteilung habe ich tagtäglich Agenten ausgewählt, eingestellt und verfolgt, was einen guten Mitarbeiter im Kundendialog ausmacht.

Dann fingen Kunden an,  ihre eigenen Kundenservicecenter aufzubauen – und als inzwischen auch Leiterin der Trainingsabteilung setzte ich meine Lehrbefähigung in Verbindung mit meiner Call Center-Erfahrung für unsere Kunden ein: Wir haben die Mitarbeiter trainiert. Die Call-Center-Agenten-Ausbildung bei der IHK haben wir konzeptioniert und implementiert –  und wir haben die Agenten trainiert.  Der erste Teleshoppingsender eroberte Deutschland, und wir waren federführend. Und was haben wir unter anderem getan? – Die Mitarbeiter trainiert. Der Markt war offensichtlich in Bewegung.

Ausländische Unternehmen eroberten Deutschland, übernahmen Agenturen: Als Human Resources Development Manager EMEA lautete meine  Aufgabenstellung nun „Aus- und Weiterbildung internationaler Trainer und Führungskräfte inclusive Entwicklung von Ausbildungskonzepten und Einführung von Standards“. Nach einem Arbeitgeberwechsel stand dann der Aufbau einer internen Akademie im Einzelhandel an.

Schlussendlich habe ich mich dann 2002 selbstständig gemacht: Die Verbindung zwischen meiner Lehramtsausbildung, den Erkenntnissen aus dem Studium zum Master of Organizational Management, der praktischen täglichen Anwendung und der Erfahrung in der Call Center-Branche führte zu meiner Spezialisierung in Kundenservice und Vertrieb.

Wichtig sind mir immer eine nachhaltige Vermittlung von praktischem Handwerkszeug für den Arbeitsplatz und konkrete Umsetzungshilfen.

Mit dem Eintritt in die Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement habe ich meine Methoden an den neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung ausgerichtet und überprüft. Heute begleiten mich die Neurowissenschaften und deren Bedeutung für die Praxis über viele Wege der Auseinandersetzung, insbesondere Gerald Hüthers Veröffentlichungen und Vorträge lege ich jedem ans Herz.

Meine Kunden schätzen mich heute …

… als Expertin für den service- und verkaufsorientierten Kundendialog, von A wie Adressqualifikation bis zu Z wie Zusatzverkäufen.Nach nunmehr über zwei Jahrzehnten praktischer Erfahrung im Kundendialog profitieren auch Sie heute von einem hohen Maß an systematischer konzeptioneller Arbeit und meinem Praxiswissen.